«

»

Nov 06 2013

Allview V1 Viper – Test / Testbericht / Erfahrungsbericht

Heute testen ich das V1 Viper vom rumänische Hersteller Allview für euch. Vorab sei gesagt das V1 Viper hat mich überrascht.

Ich werde den Test wie gewohnt in einzelne Abschnitte aufteilen, sodass die Übersichtlichkeit weiterhin gegeben ist.

 
IMG_2161

 
1. Verarbeitung

Das V1 Viper ist sehr gut verarbeitet, und auch die Spaltmasse sind Top. Der Standard Akkudeckel ist mit einem Gummi beschichtet was diesen sehr griffig und rutschfest macht. Warum Standard Akkudeckel? Nun ja Allview legt dem V1 Viper hier nicht einen bei sondern direkt drei in unterschiedlichen Farben und Oberflächenbeschaffenheiten. Der schon angesprochene Standard Akkudeckel in Schwarz, eine in Blaumetallic beide mit Gummibeschichtung und ein weißer in Hochglanz-Optik. Auf dem Akkudeckel ist ein Allview Logo in Chrome welches zum hochwertigen Gesamteindruck passt.

 

2. Display

Das V1 Viper verfügt über ein 4.7 Zoll großes HD IPS OGS Diplay mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel und einer Pixeldichte von 312 ppi, welches in dieser Kombination einen tollen Kontraste bietet so das eine brillante Darstellung gegeben ist. Videos können in bester HD-Qualität wiedergegeben werden und machen beim Anschauen wirklich Freude. Zudem bietet es auch genügend Platz für komfortables Surfen im Internet, um E-Mails abzurufen und vieles mehr.

 

3. Telefonfunktionen (Telefon, SMS, MMS, Empfang)

Das gesamte Menü ist beim V1 Viper gut strukturiert: übersichtlich, aufgeräumt und intuitiv. Was aber auch nicht sehr verwundert, denn hier kommt ein fast reines Android zum Einsatz. Die Gesprächsqualität ist gut bis sehr gut und liegt im oberen Level beim Vergleich mit anderen zur Zeit erhältlichen Smartphones. Es gibt keine Empfangsproblemen und es gab keinerlei Verbindungsabbrüche oder dergleichen!
 

4. Internet, Konnektivität (Social Networks etc.)

Das Internet läuft beim V1 Viper sehr flüssig. Alle Seiten bauen sich schnell auf und es gibt nichts zu bemängeln. Der Multitouch-Zoom im Browser funktioniert perfekt.

 

5. Kamera und Video

Das V1 Viper hat auf der Rückseite die Hauptkamera verbaut, diese hat eine Auflösung von 8 Megapixel mit Autofocus. Die Ausstattung dieser kann sich sehen lassen: LED-Blitz, Hauptkamera 8 MP OV8835, HDR, Beauty shot. Zudem nimmt die Kamera Videos in Full HD Qualität auf. Auch eine Frontkamera für Videotelefonie ist hier vorhanden, bietet eine Auflösung von 2 Megapixel. Die Bildqualität liegt beim V1 Viper im oberen Mittelfeld.

Hier ein zwei Testbilder:

 
6. Spiele, Anwendungen, Musik und Lautsprecher

Beim V1 Viper laufen alle von mir getesteten Apps und Spiele einwandfrei. Sie werden schnell geladen und sind sofort startbereit. Sehr schön ist das das V1 Viper nicht nur ein Standard Stereo Headset mit dabei hat sondern ein Headset das mit den meisten Kopfhörern mithalten kann, sodass die volle Qualität der Audiodatein zum Tragen kommt. Der Sound über den verbauten Lautsprecher ist recht gut, wenn auch nicht überragend.

 

7. Bedienbarkeit

Ganz klar ist einer der größten Pluspunkte die Bedienbarkeit des V1 Viper. Alles läuft flüssig, dazu die übersichtliche und intuitive Menüstruktur. Man muss es einfach sagen, so sollte es sein und andere Hersteller täten gut daran, sich dies mal genauer anzusehen. Toll sind die ganzen Individualisierungsmöglichkeiten von Themes bis hin zu den unterschiedlichen Effekten.

Eine wirklich tolle Funktion ist die Dual-SIM Fuktion des V1 Viper und auf dieses Fearture habe ich mich gefreut, da ich zuvor noch nie ein Dual-SIM-Smartphone hatte. Hier in Europa gibt es oft nur günstige Einsteigermodelle (Galaxy Y Duos und Konsorten) mit 2 SIM-Steckplätzen. Sonst fallen mir derzeit nur noch die diversen Fernost-Kopien vom iPhone und den Galaxy-Modellen ein, die mit diesem Feature aufwarten können. Das V1 Viper bietet 2 Steckplätze an, wovon auch beide gleichzeitig aktiv sind, also ohne umschalten SMS und Anrufe empfangen können. Also im Prinzip genauso wie beim kürzlich getesteten Wiko Darkside.

 

Gerade die Dual SIM Funktion hat mich begeistert, so dass ich diese extra aufführen möchte. Die 2 SIM-Kartensteckplätze bieten Möglichkeiten,die selbst etablierte Hersteller in ihren Dual-SIM-Geräten vermissen lassen. Hier hat man die Möglichkeit, ein Gerät für seine private und geschäftliche SIM-Karte zu nutzen, schön ist hierbei, dass beide Nummern auch gleichzeitig eingebucht sind und man so auf beiden erreichbar ist, ohne das man etwas umstellen muss. Im Menü kann eingestellt werden, welche Karte für welche Funktion genutzt werden soll. Hat man z.b. auf der privaten SIM eine Internet Flat, auf der geschäftlichen aber nicht, nutzt man selbst im Geschäftsalltag einfach die Flat der privaten SIM-Karte. Das heißt, es kann für verschiedene Funktionen eine Primär SIM-Karte festgelegt werden, zusätzlich kann aber vor jedem Anruf oder SMS/MMS entschieden werden, über welche SIM dies getätigt werden soll. Auch interessant ist eine derartige Dual SIM Funktion für Auslandsreisen sowie für nahe an der Grenze lebende Nutzer.

 

8. Batterie Akkulaufzeit

Der Akku des V1 Viper ist mit seinen 1.800 Milliamperestunden gerade so ausreichend für die verbaute CPU. Im Testlauf hielt der Akku 1 2/3 Tage, was für ein Smartphone vollkommen ok ist. Ausgeliefert wird das V1 Viper mit einem Standard Micro-USB Handy Ladegerät.

 

Fazit

Das V1 Viper hat mich, um ehrlich zu sein, schon sehr überzeugt und kann mit seiner verbauten und ausgereiften Technik genauso überzeugen wie auch mit dem gut gelungen Design. Ich muss sogar sagen, dass es flüssiger läuft wie so manches Top-Modell. Mit einem UVP von 298,- Euro und es ist diesen OVP auf jeden Fall wert, zudem wird es eh in nicht als zu ferner Zukunft im Preis fallen. Auch schön sind die ganzen Extras so hat das V1 Viper wie schon erwähnt drei unterschiedliche Akkudeckel dabei mit dem man das Aussehen schnell ändern kann, dazu noch ein wirklich gutes Headset und oben drauf eine extra Displayschutzfolie.

 

Bewertung

In jeder Kategorie gibt es als Maximalbewertung 5 Sterne.

Die Gesamtsterne errechnen sich aus dem Durchschnitt aller Kategorien.

 

 

1. Verarbeitung
2. Display
3. Telefonfunktionen (Telefon, SMS, MMS, Empfang)
4. Internet, Konnektivität (Social Networks etc.)
5. Kamera und Video
6. Spiele, Anwendungen, Musik und Lautsprecher.
7. Bedienbarkeit
8. Batterie Akkulaufzeit

Gesamtsterne


VN:F [1.9.22_1171]
Wie hilfreich war dieser Artikel? Bitte bewerte diesen Artikel.
Rating: 5.0/5 (10 votes cast)
Allview V1 Viper - Test / Testbericht / Erfahrungsbericht, 5.0 out of 5 based on 10 ratings

Ankommende Suchanfragen:

The following two tabs change content below.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *